Efeuhof …ich kenn nur coole Leute…

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich hab mal wieder einen Fisch an Land gezogen für meine inoffizielle Lieblingskategorie „ich kenn nur coole Leute“ – sollte ich vielleicht die Kräuter an den Nagel hängen und doch lieber in der High Society unterwegs sein und interessante Menschen treffen? Naja, lieber nicht – ich glaube, Glanz und Gloria verstehen meinen Humor nicht und die Gemeinsamkeiten lassen vermutlich auch zu wünschen übrig.

Aber ausnahmsweise geht es heute nicht um mich, sondern um die Birgit, also here we go:

Liebe Birgit, woher kennen wir uns?

Ja, das ist eine gute Frage, liebe Uli! Da ich immer auf Entdeckungsreise nach neuen Ideen und interessanten Themen bin, hat mich meine Recherche letztes Jahr zu deinem Programm „Schatzkiste Wald“ geführt. Und wir haben kurzerhand beschlossen, dieses als Fortbildung für die Waldpädagogen Tirols irgendwann nach Corona umzusetzen.
Und jetzt im Juni – in der internationalen Woche des Waldes wohlgemerkt 😉 – war es schließlich soweit. Wir durften einen tollen Nachmittag im Wald erleben, mit dir als Referentin und einem bunten Haufen an gut gelaunten Teilnehmern. So mag ich das.

Birgit Kluibenschädl - Efeuhof

Du bist der Kopf vom Efeuhof – was ist das und warum heißt er so?

Mit meinem Kreativbüro Efeuhof biete ich – wie der Name schon sagt – Kreatives für Kinder und Erwachsene zum großen Thema Natur an. Ich gestalte Kindererlebnisstände bei Veranstaltungen, wo alle zum Mitmachen angeregt sind, mache jagd- und waldpädagogische Führungen mit Kindern und Familien, halte Seminare, referiere bei Weiterbildungen und schreibe Berichte in diversen Magazinen für Groß und Klein zum Thema Natur und Kreatives. Auf www.efeuhof.at ist noch mehr darüber zu finden.

1980 wurde das „Schloss Efeuhof“ von unseren Eltern für meine Schwester und mich im Garten vor unserem Haus in Innsbruck/Tirol gebaut. Ein paar Jahre später wurde es erweitert und auch ein Schlossturm dazugebaut. Es diente viele Jahre lang als grandioses Spiel- und Erlebnisschloss für uns und alle Kinder in der Nachbarschaft.
Wir waren Schlossfräulein, Detektive, Haubenköche, Wissenschaftler und Gärtner. Wir beritten den Garten mit unseren Steckenpferden, erklommen den wilden Schlossberg, bauten im Winter die tollsten Sachen aus Schnee und verbrachten im Sommer heldenhafte Nächte im Schutz der Schlossmauern.
Eigentlich war das Schloss Efeuhof nur ein kleines Gartenhaus aus Holz mit einem schmalen Turm und einem 1 m hohen Hügel daneben, umgeben von einem efeubewachsenen Zaun. Für uns aber war es DAS kreative Zentrum unserer Kindheit. Es war Abenteuerplatz, Rückzugsort, Spielraum und Treffpunkt für unsere Freunde und Familie und hier konnten wir unserer Phantasie stets freien Lauf lassen. Aus diesem Grund trägt das Kreativbüro heute diesen Namen.

Birgit Kluibenschädl - Efeuhof

Magst du ein bisschen von deinem Werdegang erzählen?

Von meiner Grundausbildung her müsste ich eigentlich in einem Büro sitzen. Und deshalb bin ich sehr froh, dass mich meine berufliche Laufbahn vor zwei Jahrzehnten in eine gänzlich andere Richtung verschlagen hat. Das Draußen-Sein, das Wissen um Zusammenhänge in der Natur, das kreative Schaffen und letztendlich die Verbindung mit Menschen hat mich in den großen Bereich der Naturpädagogik geführt und nicht mehr losgelassen. Und das allerbeste: die Natur ist ein lebenslanges Lern- und Erfahrungsfeld!

Meine selbständigen Tätigkeiten als Bergwanderführerin, als Jagd- und Waldpädagogin, als Naturführerin sowie als freie Journalistin ergänzen sich bestens und so konnte ich schon viele Menschen von Kindergartenkindern bis zu Erwachsenengruppen in der Natur begleiten. Unter anderem unterrichte ich seit fast 10 Jahren beim österreichischen Berufsjägerkurs in der FAST Rotholz, ich habe beim alljährlich stattfindenden Tag des Wildes in der Innsbrucker Altstadt den Naturerlebnisstand für Kinder organisiert und umgesetzt und konnte einige Büchlein und Spiele zum Thema Wald, Wildtiere und Natur veröffentlichen. Das ist insgesamt eine wahrlich schöne und erfüllende Aufgabe!

Wie können wir uns einen typischen Arbeitsalltag von dir vorstellen?

Oje (oder zum Glück), den typischen Arbeitsalltag gibt es so leider nicht. Jeder Tag bringt was Neues und gestaltet sich dementsprechend. Oft geplant, oft spontan – je nach Wetter, Programm und Motivation. Ich sitze mittlerweile mehr am Computer als mir oft lieb ist, aber das gehört wohl dazu. Vor allem beim Schreiben von Beiträgen für diverse Magazine oder beim Organisieren von Veranstaltungen oder anderen Dingen komm ich oft nicht viel raus. Dann ist es zumindest das betreffende Thema, das mich gedanklich nach draußen führt – denn es ist immer die Natur bzw. der Wald und seine Tiere, um die es sich dreht.

Birgit Kluibenschädl - Efeuhof

Deine Message an die Welt bzw. an meine Leserinnen (ich trau mich zu sagen, es ist kein Mann dabei ;-)?

ZEITREISE
Nimm ein Kind an die Hand und lass dich von ihm führen.
Betrachte die Steine, die es aufhebt und höre zu, was es dir erzählt.
Zur Belohnung zeigt es dir eine Welt, die du längst vergessen hast.

Liebe Birgit, ich danke dir herzlich für das nette Interview und sei mir bitte nicht böse, dass wenn ich an dich denke, immer das Bild von zehn Tschurtschen-gaggenden Waldaufsehern aus unserer gemeinsamen Ausbildung vor mir habe ;-).

2 Comments

  • Sigrid

    Liebe Uli,
    das klingt alles total cool, richtig packend. Allein das Schloss Efeuhof, die Geschichte dahinter, toll. Du hast recht, du kennst wirklich spannende Leute. Ihr habt Euch bestimmt sehr gut ergänzt. Hab vielen Dank für die Vorstellung.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    • Uli

      Liebe Sigrid, ja die Geschichte vom Schloss Efeuhof finde ich auch so nett und Birgit macht so tolle Sachen und ist so eine herzliche Person, die hab ich euch nicht vorenthalten können. glg Uli

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.